Vorlesetag 2022

Vorlesetag 2022

Am Freitag, den 18. November fand wieder der Bundesweite Vorlesetag statt. Auch an unsere Schule kamen VorleserInnen aus ganz verschiedenen Bereichen, die den Kindern Ausschnitte aus einem mitgebrachten Buch vorlasen.
Der Bundesweite Vorlesetag setzt sein Zeichen für die Bedeutung des Lesens und Vorlesens. Ziel ist es, durch Lesevorbilder Begeisterung für das Lesen zu wecken. Das diesjährige Motto „Gemeinsam einzigartig“ stellt neben der Gemeinschaft die Individualität des und der Einzelnen in den Fokus. Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieses Lesevergnügens beigetragen haben!

Sankt Martin

Am Freitag, den 4.11. fand in diesem Jahr das Martinsfest statt. Traditionell wurde am Morgen zunächst unter allen Klassen Bücher und ein Gutschein verlost und ein riesiger Weckmann gemeinsam gegessen. Die Kunststunden der letzten Wochen waren bestimmt durch das Basteln der Laternen, die Martinsgeschichte wurde gelesen und viele Lieder geübt. Am Abend schlängelte sich dann ein bunter Lichterzug durch die liebevoll geschmückten Straßen rund um die KGS Neufelder Straße. SchülerInnen, LehrerInnnen, ErzieherInnen und Eltern verwandelten mit ihren selbstgebastelten Klassenlaternen die Märchensiedlung in ein Lichtermeer.

Ganz vorne ritt Sankt Martin auf seinem Ross und wies uns den Weg durch die Siedlung, musikalisch begleitet von Kapellen und Gesang. Zum Abschluss trafen sich alle am Martinsfeuer, wo Weckmänner und Punsch für eine gemütliche Atmosphäre und Vorfreude auf die kalte Jahreszeit weckten. Das Kollegium der KGS Neufelder Straße dankt allen Mitwirkenden und allen helfenden Eltern für ein gelungenes Fest.

St. Martin

St. Martin-2

Die neuen Streitschlichter sind da!

Seit einer Woche sind die neu ausgebildeten Streitschlichter:innen nun in der Pause auf dem Schulhof im Einsatz.

Bei kleineren oder größeren Konflikten können sich die Schüler:innen aller Klassen an die Streitschlichter wenden. Die Streitschlichter sind unparteiisch und unvoreingenommen. Sie sprechen mit den Schüler:innen über das bestehende Problem und versuchen mit ihnen gemeinsam eine friedliche Lösung zu finden. So wird auch die Eigenverantwortung der Kinder gestärkt, ihre Konfliktfähigkeit gesteigert und das Schulklima verbessert.

Die neuen Streitschlichter sind da

Einschulung

Am Donnerstag, den 11.8.2022 wurden die neuen ErstklässlerInnen mit ihren Eltern in unserer Schule herzlich in Empfang genommen. Ganz gespannt und voller Vorfreude wurden sie von ihren LehrerInnen auf unserem bunt geschmückten Schulhof erwartet. In den Klassen konnten sie dann erste Schulluft schnuppern.

Wir wünschen allen neuen Schulkindern eine schöne und erfolgreiche Grundschulzeit an unserer Schule!

Unsere Projekttage „Kunterbuntes, Tanz- und Trommelzauber“ 

Nachdem wir vor wenigen Wochen noch beim Sponsorenlauf fleißig Gelder für unsere Projekttage erlaufen haben, war es kurz vor den Sommerferien nun endlich so weit: An drei Tagen tauchten die Kinder, OGS-BetreuerInnen und LehrerInnen der KGS Neufelder Straße in die bunte Welt der afrikanischen Tänze und des Trommelns ein.

So lernten wir verschiedene Rhythmen, Lieder und Töne der Djembé-Trommeln kennen, bastelten Trommeln, Masken und Schmuck, batikten und erfuhren mehr über das Land Afrika. Durch die Lieder haben wir zudem einen kleinen Einblick in eine ganz neue, andere Sprache gewonnen. Vor allem aber wurde ganz viel gesungen, gelacht, getanzt und natürlich getrommelt. An unserem Projektfest am Samstag präsentierten wir dann den Eltern unsere Werke und trommelten noch einmal gemeinsam in der Turnhalle.

An dieser Stelle möchten wir uns wieder einmal ganz herzlich bei allen Eltern und dem Förderverein bedanken, die diese Projektwoche ermöglicht haben. Die besondere Stimmung der Projektwoche hält noch an und auch die Lieder klingen noch nach.

Radfahrprüfung

Am 3.06.2022 findet die Radfahrprüfung der vierten Klassen an unserer Schule statt. Bevor es aber mit dem Fahrrad in den Straßenverkehr geht, absolvierten die Viertklässler letzte Woche ein Fahrtraining auf dem Schulhof. Unterstützt wurden sie dabei von den Drittklässlern, die als Helfer eingesetzt waren und ihre Klassenkameraden anspornten. Nachdem die Polizei alle Fahrräder und Helme auf ihre Sicherheit überprüft hatte, konnten die Kinder an einem Radparcours für die Prüfung üben und ihre Motorik schulen. Dabei erforderten einige der Übungen viel Geschick und Konzentration.

Sponsorenlauf

Nachdem wir vor den Ferien aufgrund der schlechten Wetterprognosen unseren Sponsorenlauf verschieben mussten, gingen am Freitag nach den Osterferien zunächst die 1/2er Klassen und im Anschluss die 3/4er Klassen hochmotiviert an den Start. Das Wetter meinte es gut mit uns und die Kinder überraschten uns mit ihrer Ausdauer. Kleine Trinkpausen und Bananensnacks sorgten zwischendurch für neue Kraftreserven. In der kommenden Woche werden die Kinder ihre Sponsoren zur Kasse bitten. Wir sind gespannt, wie viel Geld die Kinder „erlaufen“ haben. 

Vielen Dank an alle SchülerInnen, die so toll gelaufen sind und herzlichen Dank schonmal an alle Sponsoren, die uns unterstützen.

Anti-Mobbing-Präventionsprogramm

Persönliche Erfahrungen haben Tom Lehel dazu bewegt, sich bundesweit für Mobbing zu sensibilisieren und aktive Präventionsarbeit zu leisten. 

Mit thematisch passenden Pop- und Rocksongs, Auszügen aus seinem Buch „DU DOOF?! – Auch ich wurde gemobbt“ und einem offenen Gespräch hat er am Donnerstag bei uns in der Turnhalle die Dritt- und Viertklässlern und deren LehrerInnen auf sehr unterhaltsame Weise über Mobbing/Cybermobbing aufgeklärt.

Das Anti-Mobbing Präventions-Programm „Wir wollen Mobingfrei!“ klärt über Mobbing/Cybermobbing auf und steigert die Handlungsfähigkeit bei Schüler:innen, Lehrer:innen und Eltern, zusammen Mobbing zu verhindern. Alle Beteiligten übernehmen gemeinsam Verantwortung. Das geteilte Wissen über Mobbing und Cybermobbing führt im Schulalltag dazu, dass alle bewusster aufeinander achten. Dadurch wird die Gemeinschaft nachhaltig gestärkt und die Basis für ein dauerhaft demokratisches und achtsames Miteinander geschaffen.

Ein Zeichen setzen für den Frieden

Am Freitag haben sich alle SchülerInnen und LehrerInnen in Form eines Peace-Zeichens auf dem Schulhof aufgestellt, um ein Statement für den Frieden zu setzen. Damit wollten sie zeigen, dass sie an die Menschen in der Ukraine denken, aber auch daran erinnern, wie wichtig Frieden auf unserer Welt ist.

Ein Zeichen setzen für den Frieden